Kaltwasserleitungen

Wärmedämmlösungen für Kaltwasserleitungen, die die Kondensationsbildung hemmen und die Integrität der Rohrleitungen über einen längeren Zeitraum sicherstellen. Unsere Kaltwasserdämmsysteme begrenzen die Wärmeübertragung, bieten Feuchtigkeits- und Korrosionsschutz, sind nicht brennbar und produzieren im Brandfall keine toxischen Rauchgase

Kaltwassersysteme werden häufig eingesetzt, um die Temperatur- und Feuchtigkeitswerte in großen Gebäuden zu regeln. Diese Leitungen führen Wasser für die Klimatisierung (Kühlung) und werden in der Regel bei Temperaturen um 2 °C betrieben. Sie werden hauptsächlich in Objekten wie Bürogebäuden, Flughäfen, Krankenhäusern, Stadien, Hochschulbauten usw. installiert. 

Kaltwassersysteme sind anspruchsvoll. Im Betriebstemperaturbereich zwischen -4 °C und +15 °C zur Steuerung der Wärmeaufnahme und zur Kondensationskontrolle sowie in Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit kann es vorkommen, dass unaufhörlich Wasserdampf abgegeben wird. Durch eine schlechte Auswahl des Dämmstoffs, eine falsche Installation oder eine Beschädigung der dampfbremsenden Folien kann das Dämmsystem störanfällig werden und es kann zu kostspieligen Problemen im Zusammenhang mit Feuchtigkeit und schlechter Raumluftqualität kommen. Wenn kein leistungsfähiges Dämmsystem installiert ist, kann dies die Begrenzung der Wärmeübertragung beeinträchtigen und zu hohen Betriebs- und Energiekosten führen.

Kaltwasserleitungen sind Feuchtigkeit ausgesetzt. Dies ist einer der Gründe, warum eine geschlossenzellige Dämmung von Vorteil ist. Dadurch wird das Eindringen von Wasser oder Kondenswasser in die Dämmung, was zu Korrosion oder Schimmelbildung führen kann, verhindert. Da sich diese Leitungen oft in wichtigen und öffentlichen Gebäuden befinden, sollte die Dämmung zudem nicht brennbar sein und im Brandfall keine giftigen Gase oder Dämpfe abgeben. 

Die FOAMGLAS® Dämmung erfüllt diese Anforderungen und trägt gleichzeitig dazu bei, dass die Dämmung der Rohrleitungen gewährleistet ist. Die konstante Dämmeffizienz kann dazu beitragen, Wärmeaufnahmen, eine mögliche Tauwasserbildung durch Oberflächenkondensation und eine Korrosionsbildung an den Rohrleitungen zu verhindern.

Typische Konfiguration

für Betriebstemperaturen zwischen -4 ° C und + 15 ° C:

  • Ein einlagiges FOAMGLAS® Dämmsystem ist in der Regel für diesen Temperaturbereich ausreichend.
  • Die Verbindungen sind mit einer für die Anwendung geeigneten PITTSEAL® Dichtmasse abzudichten.
  • Beschichtungen, Ummantelungen oder Verkleidungen sind aus ästhetischen Gründen anzubringen, oder wenn ein mechanischer Schutz erforderlich ist.
Rechtlicher Hinweis

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen über die Produkte und Systeme werden in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken zur Verfügung gestellt. In jedem Fall unterliegen diese Informationen dem rechtlichen Hinweis unseres Produkts, dessen Inhalt die Nutzer unter dem folgenden Link bestätigen können: Rechtlicher Hinweis